Singen Du fängst den Wind niemals ein Karaoke - Howard Carpendale - MP3 Karaoke

Die Aufnahme ist eine Coverversion des Songs Du fängst den Wind niemals ein im Stil von: Howard Carpendale

Enthaltene Formate:

CDG
MP4
WMV
KFN
?

Das Format CDG (auch genannt CD+G oder MP3+G) ist mit den meisten Karaokemaschinen verwendbar. Es beinhaltet MP3 und synchronisierte Liedtexte.

Es ist standardmäßig möglich, MP4-Dateien auf MAC OS X und Windows7 abzuspielen.
Wenn Sie Windows XP oder Vista benutzen, können Sie den Windows Media Player 12 nutzen.

Um unsere WMV-Video-Karaokedateien abspielen zu können, müssen Sie kompatible Hard- und Software beutzen.

Wenn Sie Windows XP oder Vista verwenden, ist auf Ihrem Computer standardmäßig der voll kompatible Windows Media Player installiert.
Wenn Sie Mac OS oder Linux verwenden, ist Videolan eine kompatible Open-Source-Alternative.

Dieses Format ist mit dem Karaoke-Player KaraFun Player kompatibel. Es erlaubt das Hinzufügen oder Entfernen von Hintergrundbegleitung, Leadstimme oder das Ändern von Tempo und Tonlage...

Ihr Einkauf erlaubt Ihnen Ihr Video so oft Sie es wünschen in diesen Formaten herunterzuladen.

Mehr darüber

Mit Hintergrund-Gesangsstimme (wahlweise in der KFN-Version)

In der gleichen Tonart wie das Original: F-Dur

Veröffentlichung: 1974
Musikrichtungen: Schlager, Deutsch
Songwriter: Fred Jay
Komponist: Howard Carpendale, Wilhelm Brech

Alle erhältlichen Titel sind Playbacks und keine Originalversionen.

Text Du fängst den Wind niemals ein

Wo du herkommst das weiß ich nicht
Du bist eine die nicht viel spricht
Eines Tages warst du da und es ist schön mmm mmm
Du bedeutest mir alles heut' meine Uhr läuft nach deiner Zeit
Doch das Lied das in mir von Liebe singt
Mmm mmm hilft nur sehr bedingt
Du fängst den Wind niemals ein
Der Wind will nicht gebunden sein
Rastlos weht er über Stadt und Land und hält nicht an
So wie der Wind bist auch du
Es zieht dich weiter immerzu
Und ich frage mich wie lange ich dich noch halten kann
Schubi dam dam schubi dam dam schubi dam dam
Du hast einem zu sehr vertraut hast ihn erst viel zu spät durchschaut
Und nun glaubst du ein jeder ist wie er mmm mmm
Wenn man zu dir von Liebe spricht
Spielt ein Schatten um dein Gesicht
Und du sagst ich bin so wie ich eben bin
Mmm mmm und ich nehm' es hin
Du fängst den Wind niemals ein
Der Wind will nicht gebunden sein
Rastlos weht er über Stadt und Land und hält nicht an
So wie der Wind bist auch du
Es zieht dich weiter immerzu
Und ich frage mich wie lange ich dich noch halten kann
Schubi dam dam schubi dam dam
Schubi dam dam schubi dam dam
Schubi dam dam schubi dam dam
Schubi dam dam wie lang ich dich noch halten kann
Schubi dam dam oh schubi dam dam
Schubi dam dam schubi dam dam

Jede Reproduktion ist untersagt

Einen Fehler im Liedtext melden

Senden Abbrechen